Radeln für den Ozean

Cycle For The Ocean

Es war eine unglaubliche Erfahrung mein Hobby Radfahren damit zu verbinden mich für eine wichtige Sache einzusetzen!

Radeln für den Ozean

Es war eine unglaubliche Erfahrung mein Hobby Radfahren mit dem Einsatz für eine wichtige Sache zu verbinden!

Unter dem Motto “Cycle for the Ocean” zu Deutsch: Radeln für den Ozean bin ich drei Monate lang die Westküste der USA entlang geradelt.

Ich startete meine Reise am 22. Mai 2015 mit meinem damaligen Freund Noldo in Vancouver, Kanada mit 15 kg an Gewicht auf einem 20 Jahre alten Fahrrad und war bereit für jedes Abenteuer.

Die Räder wurden uns für die Reise gespendet und auf dem Weg unterstützten uns zahlreiche Sea Shepherd Freiwillige, die mit uns ihre Zeit, ihr Zuhause und ihr Freude für die Meere teilten.

Entlang der Reise haben wir zahlreiche “Ocean-clean-ups” organisiert, und so die Strände von Plastik, Glas und anderem Müll befreit, sodass diese nicht ins Meer gelangen.

Am 5. Juni fuhren wir zur Abwechslung mit dem Kanu auf dem Union Lake in Seattle, um den See von Müll zu befreien.

Am 6. Juni ist der weltweite  “Empty the tanks”-Tag, bei dem es darum geht sich für die Befreiung der Orcas in Gefangenschaft einzusetzen. Wir radelten den ganzen Tag mit einem “Empty the tanks” Banner, um auf diese Forderung aufmerksam zu machen.

Ganz zufällig fanden wir die Organisation Washed Ahore am 23. Juni, als wir eines ihrer Kunstwerke am Strand entdeckten. Angela Haseltine Pozzi gründete sie in Bandon, Oregon. Das Plastik, das die Organisation aus dem Ozean fischt, wird verwendet um wunderschöne und beeindruckende Kunstwerke zu erschaffen. Durch diese Kunstwerke erhält die Plastikverschmutzung Aufmerksamkeit und Kaufentscheidungen weltweit sollen beeinflusst werden.

Hier siehst du eines dieser wunderschönen Kunstwerke, auf ihrer Homepage gibt es noch viele mehr. Die Werke werden immer wieder am Strand, vor Supermärkten und bei Organisationen aufgestellt. Zusätzlich gibt es ständige Ausstellungen in Bandon, Oregon und im Smithsonian in Washington, DC. 

Art from Washed Ashore

Am 11. und 12. Juli durften wir das Marine Mammal Center in Sausalito in Kalifornien besuchen. Die Organisation verbindet eine Vision eines gesunden Ozeans für Meerestiere und Menschen. Die Organisation beschäftigt sich mit der Rettung, Verarztung und Erforschung der Meerestiere und ist auch eine wichtige Anlaufstelle für Informationen zu den Meeren. 

Am 29. Juli durfte ich ein Radiointerview auf KWMR “Airwaves” geben. Es ging um die Reise und die Sea Shepherd Kampagnen an denen ich teilgenommen hatte.

Immer wieder säuberten wir die Strände von Plastik, Glas und anderem Müll, am 30. Juli z.B. in Oxnard, Kalifornien und am 2. August in Los Angeles.

84 Tage nach unserem Start erreichten wir die Mexikanische Grenze mit zahlreichen wunderschönen Erfahrungen, die ich mir niemals hätte erträumen können.

Auf dieser Reise lernte ich soviel über mich selbst.

Selbstverständlich habe ich auch gelernt, wie ich am besten Prioritäten setze, weil ich nur jene Dinge zur Verfügung hatte, die ich auf meinem Fahrrad transportieren konnte. Diese Reise zeigte mir, wie wenig ich eigentlich brauche um glücklich zu sein.

Vielleicht brauchen wir alle nur ganz wenig?

Während dieser drei Monate lernte ich zahlreiche Menschen kennen, welche  die Welt tagtäglich zum Positiven verändern.

Ich lernte Freiwillige kennen, die ihre gesamte Freizeit in traumhafte Projekte investieren, sowie Menschen, die sich für ihre Überzeugungen einsetzen und sich gegenseitig helfen, um die Welt zu einem schöneren Ort zu machen.

Am meisten beeindruckte mich die Kraft des menschlichen Willens und das Potential die Welt zu verändern, das jede*r von uns in sich trägt. Denn: Wer seine Einstellung zur Welt verändert, verändert auch seine Welt und damit die Welt um sich herum.

Wenn Du gerne mehr Infos und Videomaterial zu meinem Projekt Cycle for the Ocean / Radeln für den Ozean vom Sommer 2015 haben möchtest, klicke auf den link, der dich auf meine Cycle for the Ocean Facebook Seite bringt!

Kontakt

Gasteig, Angerweg 43, 39040 Ratschings, BZ - Italien
+39 324 74 79 674

Unterstütze mich